Fahrzeuge

STANDORT ELSENFELD

PXL_20211228_124718982.jpg

Mehrzweckfahrzeug

FLORIAN ELSENFELD 11/1

Besatzung: 1/5
Baujahr: 2011
Standort: Gerätehaus Elsenfeld Tor 1
Pressluftatmer (PA): 2

Unser Mehrzweckfahrzeug verlässt idealerweise im Einsatzfall immer als erstes das Gerätehaus und ist somit ersteintreffend an der Einsatzstelle. Vor Ort kann sich der Zugführer/Einsatzleiter bereits ein Bild der Lage machen, sodass direkt nach eintreffen des zweiten Fahrzeugs der Erstangriff erfolgen kann. In unserem MZF ist insbesondere während eines großen Einsatzes die Einsatzleitung des Marktes Elsenfeld zu finden. Diese leitet den Einsatz in kooperation mit dem Zugführer/Einsatzleiter und gilt als erster Ansprechpartner über Funk sowie für alle nachrückenden Kräfte. Zudem führt das Fahrzeug zwei Pressluftatmer mit, sodass der Zugführer/Einsatzleiter auch bei starker Verrauchung eine Erkundung durchführen kann.Außerdem befindet sich das Türöffnungswerkzeug sowie Messgeräte im Heck.

Unser MZF ist also ein richtiges Multitalent und hat einen unfassbaren Einsatztechnischen Wert für die Feuerwehr Markt Elsenfeld.

PXL_20211228_132543973.jpg

Löschgruppenfahrzeug 16/12

FLORIAN ELSENFELD 40/1

Besatzung 1/8
Baujahr: 2003
Standort: Gerätehaus Elsenfeld Tor 2
Pressluftatmer (PA): 5

Unser Löschgruppenfahrzeug ist In der Regel das zweite Fahrzeug, welches bei einem Brandeinsatz an der Einsatzstelle eintrifft. Es besitzt einen fest verbauten 1.600 Liter Wassertank, sowie einen 120 Liter Schaummitteltank. Außerdem führt es eine Pumpe mit welche 1.600 Liter Wasser pro Minute fördern kann. Unser LF ermöglicht es zudem den Angriffstrupp sich bereits auf Anfahrt zur Einsatzstelle mit PA auszurüsten, sodass dieser direkt nach Eintreffen an der Einsatzstelle einen Erstangriff durchführen kann. Dieses Ausrüsten während der Fahrt ist auch dem Gruppenführer möglich, um eine Erkundung bei starker Verrauchung durchzuführen. Besonders wichtig ist zudem die Schnellangriffseinrichtung, welche durch einen formstabilen C-Schlauch bereits fertig zur Wasserabgabe im Fahrzeug verbaut ist. Hiermit können insbesondere Entstehungsbrände gelöscht werden, bevor sie überhaupt eine Chance haben sich auszubreiten.

Doch auch für die Technische Hilfeleistung ist unser LF 16/12 bestens Bestückt. So führt es einen Satz zur Technischen Rettung mit, welcher aus Hydraulischem Rettungsgerät, sowie allerlei Zubehör, besteht. Zwischen dem Mannschaftsraum und den Geräteräumen befindet sich zudem der festverbaute Lichtmast, wodurch ein schnelles und komfortables ausleuchten der Einsatzstelle ermöglicht wird. Auch die Wasserförderung kommt hierbei nicht zu kurz, am Heck befindet sich eine fahrbare Haspel, welche 140m an B-Schläuchen mitführt. Zuletzt befindet sich noch eine 4-teilige Steckleiter und eine 3-teilige Schiebleiter auf dem Dach des Fahrzeuges.

Unser LF 16/12 ist somit der Mittelpunkt aller Einsätze, da es alles mitführt, was man an der Einsatzstelle brauchen könnte.

PXL_20211228_132831649.jpg

Tanklöschfahrzeug 4000

FLORIAN ELSENFELD 23/1

Besatzung 1/2
Baujahr: 2017
Standort: Gerätehaus Elsenfeld Tor 3
Pressluftatmer (PA): 4

Die “Wasserkuh” der Feuerwehr Elsenfeld ist unser Tanklöschfahrzeug (TLF 4000). Es verlässt beim Brandeinsatz in der Regel als drittes Fahrzeug das Gerätehaus. Zudem wird es, aufgrund des großen Löschwassertanks, auch öfters überörtlich zu Flächen- und Waldbränden alarmiert.

Das TLF hat einen 5.000 Liter Wassertank sowie einen 500 Liter Schaummitteltank. Die festverbaute Pumpe kann bis zu 3.000 Liter Löschwasser pro Minute fördern und dieses auch über den festverbauten Wasserwerfer (bis zu 2.500 Liter pro Minute) auf dem Dach abgeben. Es besitzt genug Beladung, um eine Löschgruppe mit Material auszustatten, weshalb es innerorts immer in Kombination mit unserem GW-L2 oder MTW ausrückt. Die Wassereinspeisung erfolgt standardmäßig über Saugschläuche 125. Nur durch diese Sondergröße ist es möglich die Pumpe mit der nötigen Wassermenge zu versorgen. An der Vorderseite des Fahrzeuges befinden sich Wasserdüsen, über welche während der Fahrt über ein brennendes Feld das Fahrzeug geschützt werden kann. Allgemein führt es viel Flächen- und Waldbrand spezifisches Material mit. Zusätzlich hat es wie unser LF 16/12 eine Schnellangriffseinrichtung.

Das TLF 4000 ist durch die vielseitige Beladung ein echter Segen sowohl im Brand als auch Technische Hilfeleistung Einsatz.

PXL_20211228_133008135.jpg

Gerätewagen - Logistik 2

FLORIAN ELSENFELD 56/1

Besatzung 1/5
Baujahr: 2013
Standort: Gerätehaus Elsenfeld Tor 4
Pressluftatmer (PA): 0

Unser GW-L2 wurde 2013 als Ersatz für unseren ehemaligen SW 2000 beschafft. Er ist bei der einfachen technischen Hilfeleistung unsere erste Wahl und verlässt somit beispielsweise bei einer Ölspur oder Wasser im Gebäude als zweites Fahrzeug das Gerätehaus. Jedoch fährt es auch beim Brandeinsatz im Normalfall in Kombination mit unserem TLF zur Einsatzstelle, um personaltechnisch eine volle Löschgruppe zu erhalten.

In seinem Laderaum stehen für den Einsatz immer die passenden Rollwagen. Wir können zum Beispiel mit unserem GW-L2 bis zu 2.000 Meter B-Schlauch während der Fahrt verlegen. Es steht jedoch grundsätzlich für jeden Einsatz der richtige Rollwagen zur Verfügung. (RW Schlauch, RW Atemschutz, RW Lüfter, RW Licht oder RW Wasserschaden, RW Ölspur, RW mobiler Großventilator, RW MGV Zubehör, RW TS, Kiste kontaminiertes Material)

Der GW-L2 hat somit primär die Aufgabe Nachschub allerlei Art an die Einsatzstelle zu bringen und bietet uns somit einen enormen Einsatztechnischen Wert.

PXL_20211228_124220885.jpg

Mannschaftstransportwagen

FLORIAN ELSENFELD 14/1

Besatzung 1/7
Baujahr: 2017
Standort: Gerätehaus Elsenfeld Tor 6
Pressluftatmer (PA): 0

Der MTW ist im Jahre 2017 zusammen mit unserem TLF 4000 zu uns gekommen. Er verlässt in der Regel als letztes das Gerätehaus, um mehr Personal an die Einsatzstelle zu transportieren. Er kann jedoch auch Kombination mit unserem TLF 4000 als Löschgruppe zur Einsatzstelle fahren.

Zudem kann er auch zum Absperren von Straßen und den Transport von Verpflegung an die Einsatzstelle genutzt werden. Im MTW sind Verkehrsleuchten, Verkehrsleitkegel, Anhaltestäbe und Handwerkzeug zu finden.

Durch den MTW können unsere Einsatzkräfte stets mobil bleiben. Außerdem können Kleinigkeiten ohne großen Aufwand leicht erledigt werden.

PXL_20211228_135623613.jpg

Schlauchkraftwagen 2000

EHEMALS FLORIAN ELSENFELD 88/1

Besatzung: 1/5
Baujahr: 1963
Außer Dienst seit: 2014
Standort: Gerätehaus Elsenfeld Tor 5

Der Schlauchkraftwagen 2000 des ehemaligen Brandschutzdienst im Luftschutzdienst (LSHD) wurde im Jahre 1963 in den Dienst gestellt. Verbaut ist ein F6L 613 V-Sechszylinder Dieselmotor mit 125 PS. Als Fahrgestell dient ein F Mercur 125 A der Firma Deutz. Der Aufbau ist von der Firma Thiele aus Bremen. 

Verladen sind 70 B-Schläuche, 24 C-Schläuche sowie eine Tragkraftspritze. 

Im Rahmen des Zivilschutzes wurde der SKW für den Einsatz im Brandschutzdienst entwickelt. Er wurde als zweites Kfz des dritten Zuges (Wasserversorgungszug) in der 62. Feuerwehrbereitschaft eingegliedert. 

Er führte mindestens 1.240 Meter B-Schlauch zur Verlegung während der Fahrt mit (idealerweise jedoch 2.000 Meter B-Schlauch). Durch die verladende Tragkraftspritze konnte er zudem einen eigenständigen Löschangriff durchführen.

Im Jahre 2018 begann ein Teil unserer Mannschaft mit mühsamer Arbeit, das SKW wieder auf Vordermann zu bringen. Mittlerweile sind die meisten Arbeiten getan und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.